Seite
  • Prognosen zeigen, dass in den Jahren bis 2030 mit einer Zunahme der Waldbesitzübergänge zu rechnen ist. Rund ein Drittel der Privatwaldfläche Bayerns wird in den kommenden 15 Jahren eine/n neuen Eigentümer/in erhalten. Immer weniger Waldbesitzer verfügen dabei über forstliches Wissen und Fertigkeiten, immer mehr Waldbesitzer leben entfernt vom Waldort – die Rede ist immer häufiger von „neuen“ Waldbesitzern. Die Initiative "mein Wald" hat zusammen mit der WBV Dinkelsbühl eine Veranstaltung speziell rund um das Thema "Wald erben und vererben" erprobt.

  • Praxistest: Mit der Foto-App Holzpolter vermessen

    Holzpolter in kurzer Zeit automatisch vermessen und dokumentieren lassen? Das verspricht die Fotosoftware-App iFOVEA für Andoid und IOS. Der Autor hat in einem Praxistest geprüft, ob man mit der App brauchbare Ergebnisse erzielen kann.

    >> Zum Praxistest auf www.waldwissen.net

Seite
Beratung

Beratung

Als Waldbesitzer erhalten Sie eine kostenlose Beratung durch ihren Förster
Forstliche Förderung

Forstliche Förderung

Der Freistaat Bayern unterstützt seine Waldbesitzer finanziell bei der Bewirtschaftung
FAQ

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen
Waldgesetz

Waldgesetz

Das Waldgesetz regelt den Umgang
mit den bayerischen Wäldern