Seite
  • 52 Waldbesitzerinnen aus dem Landkreis Regen kamen am Ayrhof und im Wald von Bernhard Bielmeier bei Ramersdorf zum  ersten Waldbesitzerinnentag im Landkreis Regen zusammen. 

  • Die Waldarbeit birgt viele Risiken. Tausende, teils schwere Unfälle ereignen sich jedes Jahr in Bayern. Um im Falle des Falles schnell Hilfe holen zu können, hat die Bayerische Forstverwaltung ein spezielles Rettungssystem entwickelt.

  • Inzwischen ist der Waldbesitz keine reine Männerdomäne mehr. Das freut Förster Robert Nörr. Ein lehrreicher Spaziergang mit sechzehn Frauen.

  • Unsere Gesellschaft unterliegt einem Wandel. Wir werden immer älter, mehr und mehr Menschen leben in Ballungsräumen und die Erwerbssituationen ändern sich stark. Diese gesellschaftlichen Veränderungen machen sich auch in der Waldbesitzerstruktur bemerkbar. So steigt die Zahl von waldbesitzenden Nichtlandwirten. 

  • Laien im Laub

    Immer mehr Wald wird vererbt oder als ökologisch korrekte Wertanlage gekauft. Forstminister Brunner bezweifelt aber, dass "urbane Waldbesitzer" das richtige daraus machen. 

    © Welt am Sonntag

Seite